Sonderrechte geniessen - Stockwerkeigentum besitzen

Umfragen zeigen immer wieder, dass sich die Hälfte aller Schweizer Gedanken über den Erwerb von Wohneigentum macht. Hauptgrund ist das ureigene Bedürfnis des Menschen nach den eigenen vier Wänden.

Stockwerkeigentum bedeutet Miteigentum an der Gesamtliegenschaft oder Sonderrechte an bestimmten Teilen davon. Es kann an einer überbauten oder unüberbauten Liegenschaft sowie an einem Baurecht begründet werden und braucht zwingend einen Eintrag im Grundbuch.

Ein Eigentümer kann grundsätzlich frei über eine Sache verfügen. Er kann sie benutzen oder nicht benutzen, verändern, verschenken, vermieten, verkaufen, vernichten, etc. Stockwerkeigentum ist eine spezielle Form von Miteigentum, wo der Eigentümer lediglich das Recht hat, bestimmte Teile des Gebäudes ausschliesslich zu nutzen, zu verwalten und innen auszubauen.

Sämtliche Eigentümer der einzelnen Stockwerkeinheiten bilden eine Gemeinschaft. Das Mit- und Nebeneinander kann aber nur dann auf Dauer funktionieren, wenn die Interessensphären der Betroffenen klar gegeneinander abgegrenzt sind.Nur wenn unmissverständlich festgelegt ist, wer an welchen Teilen ein Sonderrecht besitzt, und insbesondere, wie weit sich der Bereich der gemeinschaftlichen Teile erstreckt, lassen sich die Rechte und Pflichten der einzelnen Stockwerkeigentümer sinnvoll bestimmen. Im sogenannten "Reglement" werden diese festgelegt und verankert.

Wir schaffen gerne die formellen Voraussetzungen für Stockwerkeigentum, helfen Ihnen bei der Begründung, der Ausarbeitung eines Reglements und übernehmen die Bewirtschaftung der Stockwerkeigentümergemeinschaft.